Der Schmetterlingstreffpunkt – Sandmuschel mal anders

Ich bin mir gar nicht so sicher wie das eigentlich kam. Beim Durchblättern unseres Kataloges kam meinem Kind die Idee, ein Schmetterlingstreffpunkt, das wäre doch was Ideales neben dem Hochbeet.
so weit so gut. Die Saatmischung ist ja einfach gekauft. Und dann?

DSC_0761

Es einfach auf die Wiese streuen? Wäre sinnlos, denn es ist Rasenmäher-Saison 😉 auch bei uns.
Also ein großes Gefäß muss her. Die Sandmuschel war der perfekte Ort. Das Kind ist eh zu alt dafür und so stand sie jetzt die letzten Jahre nur rum und hat Wasser gesammelt.

Den Sand haben wir größtenteils drin gelassen. Und dann nur noch 40 Liter Pflanzenerde drauf, Saat verstreuen (nicht alles, denn das wäre eindeutig zu viel) und mit Erde bedecken und dann heißt es einfach warten.

Es wächst wie Unkraut. Einige werden natürlich sagen: „Es ist Unkraut.“ Aber was soll’s. Bin gespannt wie es dann aussieht mit Blüten und Schmetterlingen.

 

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s